Über mich

Kreativität war schon immer meine Leidenschaft gewesen. Als Kind wollte ich beispielsweise Künstler und später sogar Autor werden. Doch die Kunst hat zum Großteil die Funktion zu gefallen. Davon zu leben schafft man also nur, wenn man den Leuten gefällt. Meine Kreativität sollte aber mehr können. Sie sollte zwischen den Menschen Botschaften vermitteln, sei es aus Werbezwecken oder als Aufklärungsmittel. Ich entwickelte den Wunsch mit meiner Arbeit die Welt nicht nur schöner, sondern auch besser machen. So wandelte sich mein Traumberuf vom Künstler zum Designer.

Ich liebe das was ich tue. Jeder neue Auftrag ist wie eine neue Herausforderung, bei der man nie weiß was am Ende dabei herauskommt. Gäbe es keine Vorgaben oder Deadlines, würden tausend Entwürfe entstehen und ich könnte mich niemals für ein Design entscheiden. So vielseitig ist der Beruf und zum Glück hat am Ende immer der Kunde das Sagen.

Von meinem kurzen Traum Autor zu werden, ist geblieben, dass ich gerne Geschichten erzähle. Als Grafikdesigner habe ich gelernt, mich dabei aber möglichst kurz und prägnant zu halten. Meine Botschaften in aussagekräftige Illustrationen zu verpacken, macht mir dabei am meisten Spaß.

Genauso wichtig wie die „Arbeit“ ist mir aber auch meine Freizeit, die ich gerne mit meinen engsten Freunden verbringe oder dazu nutze mich selber kreativ neu herauszufordern und weiterzubilden. Ich interessiere mich außerdem sehr für den Natur- und Umweltschutz. Daher werden diese Themen in meinen freien Arbeiten auch so gerne behandelt.

„Anständig bodenständig aber ständig auf der Suche nach neuen kreativen Herausforderungen.“

So würde ich mich selbst in einem Satz beschreiben.